Bamberger Herren zu Gast in Bayreuth

Bayreuth/Bamberg:

aaaaDSC_2069

hintere Reihe v.l.n.r: Hanna, Philipp, Tizian, Bent, Hannes, Justine, vordere Reihe v.l.n.r.: Hagen, Kris, Marius, Stefan

Die Bamberger Herren haben am vergangenen Samstag (12.04.2014) ihr erstes Turnier im 7er-Rugby der Rückrunde bestritten. Ursprünglich wollten wir nach Erfurt zur Mitteldeutschen 7er Liga fahren, doch war das Turnier bereits ausgebucht und so organisierten die Sportfreunde aus Bayreuth spontan ein Turnier, um allen Mannschaften in der Gegend die Möglichkeit zu bieten, Spielpraxis zu sammeln, neuen Mannschaftskameraden erste Spielminuten und Turniereindrücke zu verschaffen sowie verschiedene Aufstellungen und Spielzüge zu testen. Der Einladung nach Bayreuth folgten neben uns auch die Amberger, die mit mehr als 15 Mann anreisten. Zu uns gesellten sich auch vier unserer Damen, die anschließend mit den Herren gemeinsam spielten.

Nach Warm-Up und Teambesprechung gingen die 7 Bamberger Jungs in die erste Partie des Tages gegen die Gastgeber, welche allerdings mit 14:24 verloren ging. Statt den Ball laufen zu lassen und schnell zu spielen, gingen die Bamberger noch zu viel in den Kontakt und machten so weniger Meter als möglich gewesen wäre. Auch offenbarte sich die Bamberger (Noch-) Schwäche, die offenen Gedränge, welche oft von Bayreuth gewonnen werden konnten.

Rugby Bamberg wants you - Wir freuen uns über jeden, Anfänger, Fortschrittene und Unterstützer sind herzlich willkommen!

Rugby Bamberg wants you – Wir freuen uns über jeden, Anfänger, Fortschrittene und Unterstützer sind herzlich willkommen!

„Wenn wir weit und viel gepasst haben, haben wir Raum gewinnen können. Unsere Pässe generell und die Off-loads im Kontakt sind gut, wir müssen uns da einfach noch mehr trauen und den Ball wieder schnell machen“, meinte Bambergs Kapitän Marius Nietfeld, der als Scrum- und Fly-Half zum Einsatz kam.

Während die erfahreneren Rugger um Spielertrainer Hagen Schmidt wieder Spielpraxis sammeln konnten, tat sich ein Neuzugang mit starken Aktionen hervor: Philipp von Ochsenstein legte die beiden Versuche dank starkem Durchsetzungsvermögen und großer Laufbereitschaft. Hooker Kris Kulich verwandelte die beiden Erhöhungen routiniert. „In Halbzeit zwei waren wir nach dem Rückstand kurzzeitig am Ausgleich dran, aber Bayreuth hat sich gerade mit dem letzten Try den Sieg zu Recht verdient“, meinte Flügelspieler Bent Tervoort, der trotz zweier Nachtschichten die Reise mit dem Team angetreten hatte.

Im zweiten Spiel steigerten sich die Bamberger enorm und es gelang ein schönes 21:21 gegen Amberg, wobei das Spiel sehr energisch, aber wirklich fair geführt wurde. Jungs aus der Welterbe- und Kulturstadt spielten uneigennützig und diszipliniert. Tizian Prokosch und erneut Philipp erzielten die Punkte, Kris blieb bei den Kicks erneut fehlerfrei.

Zwischen den einzelnen Partien spielten die angereisten Mannschaften zunächst etwas Touch-Rugby, nach insgesamt 6 Spielen einigte man sich darauf, anschließend alle Teams durcheinanderzuwürfeln und eine Partie 15er Rugby zu spielen.

In diesem Spiel konnte sich auch Johannes Barnsteiner empfehlen, der als Flanker seine ersten Spielerfahrungen sammeln konnte, zwei sehr schöne lange Läufe ablieferte und genau wie Philipp ein sehr gutes erstes Turnier spielte. Zusätzlich wurde das Team durch unsere Damen Hanna, Justine, Liska und Lena verstärkt, die sich den Herren anschlossen und schöne Einzelaktionen beisteuerten. Liska und Lena konnten erste 15er Erfahrungen sammeln, die Veteranen Justine und Hanna steuerten als Verbinder das Angriffsspiel ihrer Mannschaft.

Coach Schmidt fasste abschließend zusammen: „Wir haben heute neue Spieler einsetzen können, die sofort heiß gelaufen sind, Philipp hat insgesamt 4 Tries gelegt und wir hatten die Möglichkeit, 7er und 15er Rugby zu spielen. Mehr kann man an einem einzigen Rugbysamstag nicht schaffen, das waren schöne Spiele und es war für jeden was dabei, Kontakt, gute Pässe, intensive Defense, ein paar starke Tacklings und viel Laufarbeit. Ich glaube, jeder konnte für sich neue Impulse mitnehmen und freut sich auf weitere Spieltage“.

Wir danken allen Spielern für die guten Spiele, besonders den Bayreuthern, die das Turnier so kurzfristig auf die Beine gestellt haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s