7 gute Gründe Rugby zu spielen

Rugby ist weltweit und  in Deutschland auf dem Vormarsch, 7s Rugby (7 gegen 7 über 14 Minuten) ist ab 2016 sogar olympisch und zieht immer mehr Menschen jeden Geschlechts und Alters in seinen Bann. Ein Grund mehr, sich einmal mit dem Sport auseinanderzusetzen und sich zu fragen, was Rugby jedem einzelnen bringen kann!

1. Rugby macht fit!

Einerseits ist man im Rugby immer in Bewegung, läuft viel, lernt Sprints und verbessert seine Raum-Körper-Koordination. Darüberhinaus baut man fast nebenbei Muskeln in allen wesentlichen Muskelgruppen auf, trainiert nicht nur die Beine, sondern auch Oberkörper, Arme, Schultern und Nacken.

2. Rugby ist unterhaltsam!

In unserem Sport gibt es kaum langwierige Unterbrechungen oder Pausen, eine Halbzeit genügt. Außerdem ist für jeden etwas dabei, das physischere 15er oder das athletischere 7er Rugby stellen unterschiedliche Herausforderungen und sind dabei auch noch schön anzusehen.

3. Rugby macht gesund!

Rugbyspielerinnen und -spieler trainieren bei jedem Wetter, egal ob Wind, Regen oder Schnee, nur bei allzu extremen Bedingungen und für einzelne Techniktrainings geht es in die Halle. Folglich härtet man ab und wird resistenter. Übrigens: das Verletzungsrisiko ist längst nicht so groß, wie oft befürchtet – laut internationalen Statistiken ist es viel wahrscheinlicher, sich bei Fußball, Basketball, American Football oder Handball zu verletzen.

4. Rugby macht teamfähig!

Lücken für andere zu kreiieren, ständig als Unterstützungspieler mit zu laufen, viele Pässe und mannschaftliche Kraftvergleiche in den Standardsituationen machen Rugby zu dem Mannschaftssport schlechthin. Außerdem muss jeder Angriff und Verteidigung spielen, man kommuniziert auf und neben dem Spielfeld und jeder übernimmt Verantwortung. Nach dem Tackling ist man sofort für seinen Mitspieler da, sichert ihn und den Ball.

5. Rugby ist fair!

Trotz harter Tacklings und unbedingtem Siegeswillen stehen immer der sportsmännische Aspekt, Fairness und Respekt gegenüber Gegnern und Unparteiischen im Vordergrund, Beleidigungen, Gemecker, Schwalben und lange Diskussionen v.a. während des Spiels gibt es de facto nicht. Ob im 15er über 80 Minuten oder im 7er über 14 Minuten, nach dem Spiel bedanken sich beide Mannschaften bei den Schiedsrichtern und den Gegnern und verbringen bei Turnieren viel Zeit miteinander, reden über den gemeinsamen Sport und schließen Freundschaften über Mannschaftsgrenzen hinaus.

6. Rugby ist günstig!

Rugby ist eine vergleichsweise günstige Sportart, im Prinzip genügen einfache Sportsachen, ein Paar Stollenschuhe und ein Mundschutz und schon kann es losgehen. In Bamberg ist außerdem der Hochschulsport kostenlos und steht allen Studierenden offen, Vereinsspieler zahlen für ein Jahr Mitgliedschaft (Training, Platzbenutzung, Kabinen, Duschen, Versicherung) nur 50 €.

7. Rugby ist ein Sport für wirklich jede und jeden!

Gerade im 15er Rugby sind alle Körpertypen gefragt und so sind große, kleine, dicke oder dünne Spieler_innen gefragt, für jeden gibt es mindestens eine Position, für die sie oder er optimal geeignet ist. Jede und jeder kann ihre/seine Statur, Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Dienst der Mannschaft stellen und ihren/seinen Beitrag zum Erfolg beitragen.

Falls euch diese Gründe überzeugt haben oder ihr weiterführende Fragen oder Anregungen habt, so seid ihr herzlich zu unseren Trainings und Spielen eingeladen. Wir freuen uns immer über interessierte Anfänger, Fortgeschrittene oder Veteranen, die sich unseren Damen und Herren anschließen wollen.

Ovale Grüße

Euer Rugby Bamberg Team

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s