Damen bestätigen Trend

Bamberger Rugbyspielerinnen glänzen beim Heimturnier

1977121_10202607966454981_1147099578_n

v.l.n.r.: Justine, Bengü, Hanna, Kerstin, Lena, Tania, Frauke, Claudia, Johanna, Elli, Coach Hagen

Nach dem Turnier am vergangenen Samstag, dem 05.04.2014, standen bei unseren Damen jeweils zwei Siege und zwei Niederlagen zu Buche, wobei die Partie gegen Nürnberg denkbar knapp ausging und die Niederlage gegen Tabellenführer Heidelberg zu verschmerzen war.

Hier die Ergebnisse für Bamberg im Überblick:

Sa.05.04.2014 FC Eintracht Bamberg RG Heidelberg 0 : 43
Sa.05.04.2014 FC Eintracht Bamberg TSV Handschuhsheim 34 : 5
Sa.05.04.2014 FC Eintracht Bamberg Freiburger RC 33 : 17
Sa.05.04.2014 FC Eintracht Bamberg TSV 1846 Nürnberg 10 : 15

Die Bambergerinnen, die zum ersten Mal in dieser Saison mit einem starken Kader von 10 Damen und in Bestbesetzung auflaufen konnten, spielten den gesamten Turnierverlauf sehr konzentriert und belohnten sich und ihre harte Arbeit in den Trainings der vergangenen Wochen mit schön anzusehenden Aktionen. Augenfällig waren im Spiel nach vorn die klare Struktur, das sehr gute, selbstlose Passpiel sowie die schnellen Antritte. Die Defensive stand über weite Teile sehr gut und ließ sich nur selten überlaufen. Die Verteidigungslinie ordnete sich unermüdlich immer wieder neu und stellte vor allem in den ersten drei Spielen gegen Nürnberg, Freiburg und Handschuhsheim die Gegnerinnen vor große Probleme.

„Im vierten Spiel haben die Kräfte einfach nachgelassen und das deutliche Ergebnis ist natürlich auch der individuellen Klasse Heidelbergs geschuldet. Aber wie wir heute verteidigt und bei Balleroberung umgeschaltet haben, war einfach grandios“, meinte Scrummie Justine Labourdette nach dem Spiel.

Bei schönstem Wetter und vor den Augen von ca. 50 Supportern lieferten die Bambergerinnen um Kapitänin Hanna Roeloffs ihre bislang beste Saisonleistung ab.

Tania Leclercq, die nach sechs Monaten Auslandsaufenthalt wieder zum stieß und wie auch die beiden anderen Rückkehrerinnen Frauke Erzigkeit und Johanna Neumeyer eine souveräne Leistung abrief, stellte fest: „Wir haben von den eigenen Fans, aber auch von anderen Spielerinnen und deren Unterstützern viel Zuspruch bekommen, ich glaube, unsere Fortschritte sind ganz offensichtlich. Wir haben uns heute erneut den Respekt unserer Gegner verdient, daran werden wir anknüpfen“.

Mit Hinblick auf den kommenden letzten Spieltag und Turniere wie die Deutschen Hochschulmeisterschaften und die Bayerische 7er Meisterschaft diesen Sommer meinte Trainer Hagen Schmidt: „Heute hatten wir den Luxus, nach Belieben wechseln zu können, ohne das ein Bruch im Spiel zu sehen gewesen wäre. Unsere Rückkehrer haben sich wunderbar in unser System eingefügt und die Bayreuther Mädels sind eine große Stütze. Wir hoffen, diese Spielgemeinschaft fortsetzen zu können und die Erfolge des letzten Jahres zu wiederholen. Vor allem aber können wir heute auf unsere konzentrierte Leistung stolz sein, unsere Damen haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten, haben hart verteidigt und kreativ nach vorn gespielt. Die Passspiel heute war eine Klasse für sich, ich bin wirklich sehr zufrieden.“

Neben der geschlossenen Mannschaftsleistung wollen wir noch die sehr guten Kicks von Elli und Hanna hervorheben sowie die Spielerinnen beglückwünschen, die ihre ersten Versuche für Bamberg (teilweise ihrer Karriere) legen konnten: Elli, Lena und Tania.

Dank geht beim insgesamt zweiten Turnier in Bamberg und ersten Heimspiel der Damen an alle, die sich beim Aufbau und der Vorbereitung des Platzes beteiligt haben, vor allem an Bent, Jörg, Kaspar, Kris, Raphi und Stefan, die zum Gelingen dieses Turniers beitrugen.

An dieser Stelle noch mal gute Besserung für Jillian Roeder, die diesen Turnier leider nicht mitspielen konnte und für einige Wochen verletzungsbedingt pausieren muss, unsere Mädels aber von der Seitenlinie unterstützte!

Für Bamberg spielten (Tries): Justine Labourdette (5), Hanna Roeloffs, Frauke Erzigkeit (2), Johanna Neumeyer (1), Lena Pirkelmann (2), Kerstin Bissinger, Bengü Aslan, Tania Leclercq (1), Elli Berninger (1), Claudia Assmuth

(HS)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s