Bamberger siegen souverän in Herzogenaurach

FC Eintracht Bamberg gewinnt Spiel der Aufbauliga/Serie A
P1060476

(Herzogenaurach)

Am Samstag, dem 25. Mai 2013 trafen sich mehrere Clubs der Serie A in Herzogenaurach zum Training Day und vorletzten Spieltag der Saison. Der Lehrwart des Bayerischen Rugbyverbandes Peter Smutna leitete erneut ein Training, wobei die Bamberger auch für das anstehende Spiel noch einmal vom Besprechen der besonderen technischen Anforderungen im Gedränge und deren Ausführung profitierten. Gerade neueren Spielern kam dies sehr zu gute. In der Folge trainierten die Bamberger Stürmer noch einmal ihre Gassen, während die Hintermannschaft Spielzüge einstudierte.

Nachdem gemeinsamen Mittagessen und dem Ende des Trainings entschieden sich sowohl die Bamberger als auch das Team aus Amberg, ein Spiel gegeneinander zu bestreiten, wohingegen Würzburg wegen einiger kleiner Schäden des Sportfeldes (einige Flecken ohne Rasen) auf Grund von Sicherheitsbedenken nicht antrat. Da somit kein Turnier stattfand, einigten sich die beiden verbleibenden Mannschaften auf ein Spiel über die vollen 80 Minuten und mit umkämpften Scrums, ein Novum, da diese in den vorangegangen Spielen aus Rücksicht auf die Unerfahrenheit vieler Spieler und der gesundheitlichen Risiken bei schlechtem Trainingsstand stets nicht umkämpft durchgeführt wurden.
Als dann auch die letzten Spieler aus Bamberg eingetroffen waren, welche vorher noch Blockveranstaltungen besuchen mussten und der Mannschaft hinterher reisten, begann das lang erwartete Spiel. Die Bamberger bewiesen vor allem Stärke im Scrum und auch die Rucks klappten erstaunlich gut. Beide Teams hatten mit einigen spielwilligen Würzburgern aufgefüllt, so dass tatsächlich jeweils 15 Spieler pro Team auf dem Feld standen und die ungeliebte 10er oder 12er Version vermieden werden konnte.
In der Offensive konnte Hanspeter Höra Akzente setzen, er legte drei Tries nach schöner Vorarbeit von Edward Crane und Emmet Gill, die ihr ganzes Können abriefen und den Unterschied ausmachten. Sie sorgten für Stabilität und Ruhe im Spielaufbau. Während die Forwards unter Führung von Anthony Bigley gegen durchaus physisch starke Gegner gut mithielten, glänzten auch weitere Spieler der Hintermannschaft mit guten Aktionen: Jonas Kindler überzeugte durch großes Tempo und einen schönen Try, während Simon Moser, der später auch zum Spieler des Tages gewählt wurde, als Fullback gerade in der Verteidigung wie eine Wand stand, Bälle abfing und nach gegnerischen Kicks das Bamberger Spiel neu aufzog. Kindler und Höra, die gemeinsam mit Hagen Schmidt nur wenige Tage zuvor für die Deutsche Rugby League Nationalmannschaft aufgelaufen waren, merkte man ihre Motivation und neu gewonnene Erfahrung an, alle drei spielten wesentlich physischer und erste beiden düpierten so manches Mal ihre Verteidiger.
Simon Linder konnte in den Gassen einige Male gut in Szene gesetzt werden, doch fehlte es dort teilweise noch an der Feinabstimmung. Einen starken Eindruck hinterließ außerdem Sascha Roth als Loosehead-Prop, der ehemalige Ilmenauer, der nun zum RFC Nürnberg gewechselt ist startete an diesem Tag für Bamberg und war gerade in den Rucks eine große Hilfe.
Obwohl die Bamberger in der ersten Hälfte mit 26:7 in Führung lagen, kam der Gegner in der zweiten Hälfte heran, konnte das Spiel aber nicht mehr drehen. Mit 42:30 konnten die Bamberger den Sieg im ersten 15er Spiel über volle 80 Minuten und umkämpften Scrums davontragen.
Wir danken den mitgereisten Unterstützern, u.a. den mitgereisten Mannschaftskameraden Benni und Bent sowie unserem verlässlichen Kameramann Raphael sowie den kurzfristig eingesprungenen Ersatzspielern Alex, Andi und Kevin aus Würzburg.
Für Bamberg spielten: Anthony Bigley, Edward Crane, Michael Everts, Emmet Gill, Oliver Hanan, Georg Höckner, Hanspeter Höra, Jonas Kindler, Simon Linder, Simon Moser, Sascha Roth,  Hagen Schmidt
(HS)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s